Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Drei Mode-Ausstellungen im Historischen Museum

Frankfurt am Main  

Drei Mode-Ausstellungen im Historischen Museum

17.01.2020, 11:40 Uhr | dpa

Drei Mode-Ausstellungen im Historischen Museum. Die Aussenfassade des neuen Teils des Historischen Museums

Die Außenfassade des neuen Teils des Historischen Museums. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Das Historische Museum Frankfurt widmet in diesem Jahr der Mode drei aufeinanderfolgende Ausstellungen. Unter dem Titel "Kleider in Bewegung - Frauenmode seit 1850" soll vom 19. März an gezeigt werden, wie sich verändernde Geschlechterrollen in der Kleidung widerspiegeln. Auf rund 1000 Quadratmetern werden dazu nach Angaben des Museums vom Freitag 250 Textilien der eigenen Sammlung und von internationalen Leihgebern präsentiert - unter anderem Korsetts, opulente Abendmode und die ersten Frauenhosen.

Einen Montag später gibt es im Jungen Museum mit "Werk*Stoff*Textil - vom Faden zum Gewebe" eine interaktive Werkstatt-Ausstellung für Kinder und Jugendliche. Im Mai informiert die Ausstellung "Bewegte Kleidung - Ein modisches Stadtlabor" über aktuelle Bedingungen für Modeschaffende.

Vom 16. September an ist zudem die Schau "Rassismus - die Erfindung von Menschenrassen" zu sehen, die 2018 bereits im Deutschen Hygiene Museum Dresden gezeigt wurde. Sie will den Angaben zufolge unter anderem auf "den alltäglichen Rassismus in unserer Gesellschaft" aufmerksam machen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal