Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Bau für U-Bahn-Tunnel ins Europaviertel verzögert sich

Frankfurt am Main  

Bau für U-Bahn-Tunnel ins Europaviertel verzögert sich

17.01.2020, 12:35 Uhr | dpa

Bau für U-Bahn-Tunnel ins Europaviertel verzögert sich. Klaus Oesterling gibt ein Pressestatement

Klaus Oesterling (SPD), Verkehrsdezernent der Stadt Frankfurt, gibt ein Pressestatement. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Wegen der defekten Tunnelbohrmaschine "Eva" wird der neue U-Bahn-Tunnel zwischen dem Frankfurter Hauptbahnhof und dem Europaviertel voraussichtlich erst ein Jahr später fertiggestellt. "Das ist eine sehr große Maschinenbauanlage, die kann man nicht so einfach ersetzen", sagte ein Sprecher der Stadtbahn Europaviertel Projektbaugesellschaft (SBEV) am Freitag. Bereits vor Weihnachten sei der Schaden aufgetreten, hieß es von Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD). Der Tunnel werde wegen der Reparaturarbeiten nicht 2024, sondern im Jahr 2025 fertig.

Die U5 endet bisher am Hauptbahnhof. Künftig soll sie den rasch das Europaviertel ans Nahverkehrsnetz der Stadt anschließen. Es handelt sich um eines der größten städtischen Infrastrukturprojekte. Zu den Trägern gehören neben der Stadt das Land und der Bund.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal