Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Abgerissene Oberleitung sorgt für Probleme im Zugverkehr

Frankfurt am Main  

Abgerissene Oberleitung sorgt für Probleme im Zugverkehr

21.01.2020, 15:48 Uhr | dpa

Abgerissene Oberleitung sorgt für Probleme im Zugverkehr. Eine Frau steigt in Frankfurt am Main in eine S-Bahn ein

Eine Frau steigt in Frankfurt am Main in eine S-Bahn ein. Foto: picture alliance/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Eine abgerissene Oberleitung hat in Frankfurt für erhebliche Probleme im Zugverkehr gesorgt. 38 Züge hätten sich verspätet, weitere 31 seien umgeleitet worden und zwei Verbindungen seien ausgefallen, teilte die Bundespolizei am Dienstag mit. Eine Regionalbahn hatte bei ihrer Fahrt am Montagmorgen zwischen den Stadtteilen Höchst und Nied die Oberleitung auf einer Länge von 600 Meter herunter gerissen. Verletzt wurde niemand, die 250 Reisenden stiegen in einen Ersatzzug um. Die Reparatur der Leitung dauerte bis zum frühen Abend, anschließend wurde die Strecke wieder freigegeben. Ursache des Unglücks war laut den ersten Ermittlungen eine Materialermüdung. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal