Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Weg vom Digitalen: Gesellschaftsspiele sind im Trend

Frankfurt am Main  

Weg vom Digitalen: Gesellschaftsspiele sind im Trend

24.01.2020, 07:25 Uhr | dpa

Weg vom Digitalen: Gesellschaftsspiele sind im Trend. Gesellschaftsspiel "Mensch ärgere dich nicht"

Gesellschaftsspiel "Mensch ärgere dich nicht". Foto: Jana Bauch/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Vor allem die mit dem Internet aufgewachsene Generation der Digital Natives besinnt sich wieder mehr auf das Analoge. Gemeinschaftsgefühl steht im Vordergrund. Das führe Menschen auf "die Suche zurück nach dem Brettspiel", sagte Trendforscher Tristan Horx vom Zukunftsinstituts der Deutschen Presse-Agentur. Spieleabende seien vor allem bei den Millennials, die seit 1985 geboren wurden, immer beliebter. "Das Digitale ist veraltet, ist nichts besonderes mehr", erklärte Horx.

Die "digitale Einsamkeit" präge die jüngeren Generationen. Dabei handle es sich um den Gegensatz, dass Menschen auf digitalen Plattformen stark verbunden seien, sich jedoch im realen Leben einsam fühlen. Die Suche nach dem Analogen, dem "von Angesicht zu Angesicht" mit dem Spielpartner rücke bei den Generationen in den Vordergrund.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal