Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Streit im Bahnhofsviertel: Zwei Männer verletzt

Frankfurt am Main  

Streit im Bahnhofsviertel: Zwei Männer verletzt

17.02.2020, 16:16 Uhr | dpa

Streit im Bahnhofsviertel: Zwei Männer verletzt. Ein eingeschaltetes Blaulicht auf einer Polizeistreife

Ein eingeschaltetes Blaulicht leuchtet auf einer Polizeistreife. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Bei einem Streit im Frankfurter Bahnhofsviertel sind zwei Männer mit Messerstichen verletzt worden, einer von ihnen schwer. Der 24-Jährige sei mit Stichen und Schnittverletzungen am Oberkörper in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei am Montag mit. Der 29 Jahre alte Tatverdächtige wurde zunächst festgenommen, jedoch - da er nach den bisherigen Ermittlungen in Notwehr gehandelt hatte - wieder freigelassen. Er war nach der Tat am Samstagmittag in ein Zimmer eines nahen Hostels geflohen. Die Hintergründe des Streits waren zunächst unklar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal