Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt: Mann mit Totenkopfmaske überfällt Bar

Von ihm fehlt jede Spur  

Mann mit Totenkopfmaske überfällt Frankfurter Bar

27.02.2020, 12:31 Uhr | dpa, t-online.de

Frankfurt: Mann mit Totenkopfmaske überfällt Bar. Eine Person mit einer Totenkopfmaske bei einer Kundgebung (Symbolbild): In Frankfurt hat ein maskierter Mann eine Bar überfallen. (Quelle: imago images/blickwinkel)

Eine Person mit einer Totenkopfmaske bei einer Kundgebung (Symbolbild): In Frankfurt hat ein maskierter Mann eine Bar überfallen. (Quelle: blickwinkel/imago images)

Ein maskierter Mann hat eine Mitarbeiterin in einer Frankfurter Bar bedroht und Geld erbeutet. Als ein Zeuge ihn aufhalten wollte, verlor er seine Maske und eine Perücke.

Ein Mann mit einer Totenkopfmaske hat in Frankfurt eine Bar überfallen und die allein anwesende Mitarbeiterin mit einem Messer bedroht. Er habe am frühen Mittwochmorgen kurz vor fünf Uhr eine bislang unbekannte Summe Geld aus der Kasse erbeutet, teilte die Polizei mit.

Ein Zeuge wollte den Mann beim Verlassen des Lokals in der Luthmerstraße im Stadtteil Nied festhalten, dabei verlor dieser seine Perücke und die Maske. Der Räuber flüchtete über die Lotzstraße in südwestliche Richtung, von ihm fehlte zunächst jede Spur. Der Zeuge wurde bei der Auseinandersetzung leicht verletzt.

Der Mann "mittleren Alters" sei laut Beschreibung etwa 1,90 Meter groß, hatte einen schwarzen mittellangen Bart, trug eine grüne Jacke, gelbe Handschuhe und eine dunkle Arbeitshose. Die Polizei bittet um Hinweise. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal