Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt am Main: Polizeieinsatz wegen Schüssen im Bahnhofsviertel

Streit eskaliert  

Schüsse im Frankfurter Bahnhofsviertel

18.03.2020, 16:02 Uhr | dpa

Frankfurt am Main: Polizeieinsatz wegen Schüssen im Bahnhofsviertel. Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße (Quelle: dpa/Friso Gentsch/Symbolbild)

Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße: In Frankfurt haben Schüsse einen Großeinsatz im Bahnhofsviertel ausgelöst. (Quelle: Friso Gentsch/Symbolbild/dpa)

Die Polizei ist wegen einer Auseinandersetzung mit Schüssen in Frankfurt auf den Plan gerufen worden. Die Hintergründe waren zunächst unklar.

In Frankfurt hat es am Dienstagabend einen großen Polizeieinsatz gegeben. Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen im Bahnhofsviertel sind Schüsse gefallen. Nach ersten Ermittlungen wurde ein oder mehrere Male aus einer Schreckschusswaffe gefeuert, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Bei dem Vorfall am Dienstagabend wurde demnach niemand verletzt. 

Die Beamten konnten vor Ort und im Rahmen einer Fahndung mehrere Menschen ausmachen, die möglicherweise an dem Streit beteiligt waren. Dies müsse nun ermittelt werden. Die Hintergründe waren zunächst unklar.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal