Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

69-Jährige transportierte Kokain: Haft

Frankfurt am Main  

69-Jährige transportierte Kokain: Haft

02.04.2020, 15:16 Uhr | dpa

69-Jährige transportierte Kokain: Haft. Landgericht Frankfurt/Main

Die Außenfassade des Land- und Amtsgerichtes in Frankfurt am Main. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Weil sie mit knapp 1,5 Kilogramm Kokain in einer "Schmugglerunterhose" am Frankfurter Flughafen aufgefallen war, ist eine 69 Jahre alte Frau am Donnerstag vom Landgericht Frankfurt zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der Name der bereits einschlägig vorbestraften Frau war den Frankfurter Zollkontrollen bereits bekannt, als die Frau Ende vergangenen Jahres von Jamaika kommend am Flughafen angekommen war. Eine Überprüfung der offenbar mit mehreren zusätzlichen Taschen ausgestatteten Unterhose brachte das Rauschgift zum Vorschein. AZ 5130 Js 253186/19

Vor Gericht legte die Angeklagte ein Geständnis ab. Die von dem Auftraggeber bereits an sie ausgezahlte Summe von 4000 Euro sei für die Kosten der Beerdigung ihrer Mutter in der Karibik bestimmt gewesen. Von dem Hintermann kannte sie jedoch nur den Vornamen, so dass das Gericht keine "Kronzeugenregelung" anwenden konnte. Ursprünglich sollte das Kokain in die Schweiz weitertransportiert werden. Staatsanwaltschaft und Verteidigung hatten ebenfalls auf Haftstrafen plädiert.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal