Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

"Justitia" nach Restaurierung wieder auf dem Römerberg

Frankfurt am Main  

"Justitia" nach Restaurierung wieder auf dem Römerberg

15.05.2020, 18:33 Uhr | dpa

"Justitia" nach Restaurierung wieder auf dem Römerberg. Verpackte Justitia in Frankfurt am Main

In weiße Folie verpackt steht die Justitia-Statue auf dem Römerberg in Frankfurt am Main. Foto: Arne Dedert/dpa (Quelle: dpa)

Nach knapp einjähriger Abwesenheit hat die "Justitia" wieder ihren Platz auf dem Frankfurter Gerechtigkeitsbrunnen eingenommen. Statue und Brunnen waren im vergangenen Jahr von Unbekannten mit Säure übergossen und dadurch so stark beschädigt worden, dass beide aufwändig restauriert werden mussten. "Ich freue mich, dass unsere Justitia an ihren angestammten Platz zurückgekehrt ist", sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) laut einer Mitteilung vom Freitag.

Er will die noch verpackte Göttin der Gerechtigkeit gemeinsam mit Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD) in rund zwei Wochen zur Eröffnung der Brunnensaison enthüllen. Bis dahin muss unter anderem das Ziergitter um den Brunnen wieder angebracht werden. Die Bronzefigur war erst im Mai 2017 grundlegend restauriert worden und für mehr als eineinhalb Jahre nicht zu sehen. Der im Jahr 1543 errichtete Gerechtigkeitsbrunnen ist der älteste Springbrunnen Frankfurts und gilt als Touristen-Attraktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: