Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

15 Monate Bewährungsstrafe für IS-Unterstützer

Frankfurt am Main  

15 Monate Bewährungsstrafe für IS-Unterstützer

25.05.2020, 13:49 Uhr | dpa

15 Monate Bewährungsstrafe für IS-Unterstützer. Gericht

Eine modellhafte Nachbildung der Justitia steht neben einem Holzhammer und einem Aktenstapel. Foto: Volker Hartmann/dpa/Illustration (Quelle: dpa)

Wegen Unterstützung der Terrormiliz IS in Syrien ist ein 26 Jahre alter Mann am Montag vom Oberlandesgericht Frankfurt zu 15 Monaten Bewährungsstrafe verurteilt worden. Der Staatsschutzsenat sah es als erwiesen an, dass sich Mustapha B. 2013 mehrere Monate lang gemeinsam mit Gesinnungsgenossen in dem arabischen Land aufgehalten und dort in einer Militärbasis an Übungen sowie an "religiösen und kampfbezogenen Gruppengesprächen" teilgenommen hatte. Hinweise auf eine direkte Mitgliedschaft ergaben sich laut Urteil in der achttägigen Beweisaufnahme jedoch nicht.

Weil B. zum Tatzeitpunkt erst 20 Jahre alt war, wurde er nach dem milderen Jugendstrafrecht verurteilt. Im Prozess hatte er angegeben, sich nach seiner Rückkehr nach Deutschland im November 2013 völlig von der salafistischen Szene gelöst zu haben. Zwischenzeitlich hatte er seinen Schulabschluss nachgeholt und eine Berufsausbildung absolviert. Das Gericht nahm dies zum Anlass, die Strafe zur Bewährung auszusetzen. Auch die Generalstaatsanwaltschaft hatte sich für eine Bewährungsstrafe ausgesprochen.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. (AZ 5-2 OJs 14/17 - 3/18)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal