Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Bahnstrecke nach tödlichem Unfall noch immer gesperrt

Frankfurt am Main  

Bahnstrecke nach tödlichem Unfall noch immer gesperrt

29.05.2020, 15:33 Uhr | dpa

Die Inbetriebnahme der nach dem tödlichen Unfall am Bahnübergang Frankfurt-Nied geschlossenen Bahnstrecke verzögert sich um weitere zwei Tage. "Die Auswertung der technischen Prüfungen nach Instandsetzung des Bahnübergangs läuft noch", sagte ein Sprecher der Bahn am Freitag in Frankfurt. Voraussichtlich werde der vielbefahrene Streckenabschnitt erst am 4. Juni freigegeben.

Am 7. Mai waren an dem Übergang eine 16-Jährige getötet und eine 50 Jahre alte Autofahrerin sowie ein 52 Jahre alter Radfahrer schwer verletzt worden. Gegen die 48 Jahre alte Schrankenwärterin wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, da die Schranke geöffnet war, obwohl ein Zug nahte. Der Regional- und S-Bahn-Verkehr wird derzeit umgeleitet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal