Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt: Positive Bilanz nach Einsatz autonomer Minibusse

Frankfurt am Main  

Frankfurt: Positive Bilanz nach Einsatz autonomer Minibusse

02.06.2020, 12:57 Uhr | dpa

Frankfurt: Positive Bilanz nach Einsatz autonomer Minibusse. Das selbstfahrende Fahrzeug "Easy" steht am Mainufer

Das selbstfahrende Fahrzeug "Easy" steht am Mainufer. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Mehr als 25 000 Fahrgäste haben in den letzten acht Monaten die autonomen Minibusse am Frankfurter Mainkai genutzt. "Die ersten Erfahrungen, die wir gesammelt haben, waren durchweg positiv", sagte der Geschäftsführer des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV), Knut Ringat am Dienstag. Insgesamt hätten die beiden selbstfahrenden kleinen Busse des Projekts "Easy" über 6600 gefahren Kilometer auf der 700 Meter langen autofreien Strecke zurückgelegt. Zuletzt mussten sie eine Pause wegen der Corona-Pandemie einlegen.

Nun zieht das Projekt weiter: Ab dem Spätsommer sollen die autonomen Fahrzeuge auf dem Gelände des Klosters Eberbach im Rheingau eingesetzt werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal