Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Mann stirbt nach Schlägen: 19-Jähriger vor Gericht

Frankfurt am Main  

Mann stirbt nach Schlägen: 19-Jähriger vor Gericht

05.06.2020, 14:30 Uhr | dpa

Weil er durch Schläge und Tritte für den Tod eines ihm unbekannten Passanten verantwortlich gewesen sein soll, muss sich seit Freitag ein 19 Jahre alter Mann vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Die Anklage legt dem Deutschen zur Last, im November vergangenen Jahres mit dem brutalen Angriff vor einer Gaststätte in der Frankfurter Innenstadt den Tod des Mannes billigend in Kauf genommen zu haben. Das Opfer fiel nach mehreren Tritten und Schlägen gegen Oberkörper und Kopf in Bewusstlosigkeit, starb neun Tage später allerdings an einem Herzinfarkt im Krankenhaus, ohne das Bewusstsein wieder erlangt zu haben. Anfang Dezember wurde schließlich der Angeklagte festgenommen. AZ 4890 Js 255679/19

Am ersten Verhandlungstag wurde lediglich die Anklageschrift der Staatsanwaltschaft verlesen. Dem Vernehmen nach will sich der Angeklagte im Verlauf der weiteren Verhandlung zu dem Vorwurf äußern. In dem Prozess wird es dabei unter anderem um die Frage gehen, ob die Schläge und Tritte ursächlich für den späteren Herzinfarkt waren. Mögliche Motive waren am ersten Verhandlungstag noch völlig unklar. Die Schwurgerichtskammer hat zunächst fünf weitere Verhandlungstage bis Ende Juni terminiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal