Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Buchpreis-Verleihung wegen Corona ohne Publikum

Frankfurt am Main  

Buchpreis-Verleihung wegen Corona ohne Publikum

03.07.2020, 11:26 Uhr | dpa

Der Deutsche Buchpreis wird in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie ohne Publikum vergeben. Die Preisverleihung finde wie geplant am 12. Oktober 2020 im Kaisersaal des Frankfurter Römers statt, berichtete der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Freitag . "Die Anwesenheit von Publikum erlauben die Corona-Hygienebestimmungen nicht." Es werde stattdessen eine Livesendung geben, die unter anderem über die Website des Deutschen Buchpreises übertragen wird.

Geplant sind Interviews mit Juroren und dem Veranstalter. Die nominierten Titel werden durch Lesepassagen und eingespielte Filme der Deutschen Welle vorgestellt. Am Ende steht die Bekanntgabe des Romans des Jahres und die Dankesworte des Preisträgers.

Am 18. August gibt die Jury die 20 Titel umfassende Longlist bekannt. Die Shortlist mit den sechs Finalisten wird am 15. September veröffentlicht. Der Sieger erhält 25 000 Euro, die fünf Finalisten jeweils 2500 Euro. 2019 war Saša Stanišić für seinen Roman "Herkunft" ausgezeichnet worden. Der Deutsche Buchpreis wird seit 2005 vergeben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal