Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt Flughafen: Passagierzahlen erholen sich schleppend

Corona-Tief hält noch an  

Passagierzahlen am Frankfurter Flughafen erholen sich schleppend

28.07.2020, 12:55 Uhr | dpa

Frankfurt Flughafen: Passagierzahlen erholen sich schleppend. Passagiere gehen am Frankfurter Flughafen durch die Abflughalle (Archivbild): Die Passagierzahlen am Frankfurter Flughafen erholen sich nur schleppend. (Quelle: dpa)

Passagiere gehen am Frankfurter Flughafen durch die Abflughalle (Archivbild): Die Passagierzahlen am Frankfurter Flughafen erholen sich nur schleppend. (Quelle: dpa)

Der Passagierverkehr am Frankfurter Flughafen bewegt sich weiter nur langsam aus dem Corona-Tief. Die Urlauber bleiben verunsichert – der Trend könnte noch Jahre anhalten.

Vom 20. bis 26. Juli zählte der Flughafenbetreiber Fraport an Deutschlands größtem Airport etwa 322.000 Fluggäste und damit fast 80 Prozent weniger als in der gleichen Woche vor einem Jahr, wie er am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Das waren dennoch gut 14.000 Passagiere mehr als in der Vorwoche. Im gesamten Juni hatte die Zahl der Fluggäste noch fast 91 Prozent niedriger gelegen als ein Jahr zuvor.

Besonders der Passagierverkehr hat während der Corona-Zeit abgenommen. Für Fracht und Luftpost gab es in der vergangenen Woche nur 18,4 Prozent weniger Starts und Landungen als letztes Jahr. 

Die Verunsicherung bleibt

Viele Fluggesellschaften bieten seit Juni wieder mehr Flüge an, nachdem der Passagierverkehr wegen der weltweiten Reisebeschränkungen seit Ende März weitgehend zusammengebrochen war. Seit 15. Juni hat das Auswärtige Amt die Reisewarnungen für die meisten EU-Mitgliedsstaaten, den Schengen-Raum und Großbritannien aufgehoben.

Seit dem Wochenende sorgen allerdings neue Quarantäne-Bestimmungen Großbritanniens für Spanien-Urlauber wieder für Verunsicherung. Branchenvertreter erwarten, dass der Passagierverkehr erst in einigen Jahren wieder das Niveau aus der Zeit vor der Coronavirus-Pandemie erreicht.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal