Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt verhängt Grillverbot in Parks wegen Trockenheit

Wegen Trockenheit  

Frankfurt verhängt Grillverbot in Parks

07.08.2020, 08:13 Uhr | dpa

Frankfurt verhängt Grillverbot in Parks wegen Trockenheit. Ein Schild weist auf Grillverbot wegen Trockenheit hin (Archivbild): In Frankfurt ist ein Grillverbot verhängt worden. (Quelle: dpa/Arne Dedert)

Ein Schild weist auf Grillverbot wegen Trockenheit hin (Archivbild): In Frankfurt ist ein Grillverbot verhängt worden. (Quelle: Arne Dedert/dpa)

Der Sommer in Frankfurt ist heiß und trocken. Die Stadt hat jetzt ein Verbot von offenem Feuer verhängt – die Gefahr war zu groß.

Die Stadt Frankfurt hat wegen der anhaltenden Trockenheit und der damit verbundenen Brandgefahr ein Grillverbot in Parks und anderen städtischen Grünanlagen erlassen.

Offenes Feuer, Gasgrills, aber auch die mit glühender Kohle betriebenen Shisha-Wasserpfeifen seien dort ab sofort verboten, teilte Hessens größte Stadt am Donnerstag mit. "Ich bedaure sehr, dass wir das Grillen gerade in der jetzigen Situation verbieten müssen. Aber auf all unseren Grillplätzen stehen Bäume, auch das Gras kann sich blitzartig entzünden", sagte Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne).

Außerdem dürften auf den Friedhöfen wegen der Brandgefahr keine Grablichter mehr entzündet werden. Für den Wald im Frankfurter Stadtgebiet gelte die höchste Waldbrandstufe.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal