Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt: Opernplatz darf nachts wieder betreten werden

Verbot aufgehoben  

Frankfurter Opernplatz darf nachts wieder betreten werden

10.09.2020, 12:43 Uhr | dpa

Frankfurt: Opernplatz darf nachts wieder betreten werden. Der Opernplatz in Frankfurt (Archivbild): Das nächtliche Betretungsverbot des Platzes wird aufgehoben. (Quelle: imago images/Hannelore Förster)

Der Opernplatz in Frankfurt (Archivbild): Das nächtliche Betretungsverbot des Platzes wird aufgehoben. (Quelle: Hannelore Förster/imago images)

In Frankfurt wird der Opernplatz nachts wieder geöffnet. Nach den Ausschreitungen im Juli ist es nun wieder ruhig.

Der Frankfurter Opernplatz darf vom kommenden Wochenende an auch nachts wieder betreten werden. Die entsprechende Verfügung zum Betretungsverbot sei nicht verlängert worden, teilte die Stadt am Donnerstag mit. 

Markus Frank (CDU), Ordnungsdezernent von Frankfurt (Archivbild): Der Opernplatz soll nachts wieder zugänglich gemacht werden. (Quelle: dpa/Arne Dedert)Markus Frank (CDU), Ordnungsdezernent von Frankfurt (Archivbild): Der Opernplatz soll nachts wieder zugänglich gemacht werden.

Das Verbot war nach Ausschreitungen Mitte Juli erlassen worden und galt jeweils in den Nächten auf Samstag und Sonntag. Bei den Vorfällen waren fünf Polizisten verletzt und 39 mutmaßliche Krawallmacher vorübergehend festgenommen worden. Der Opernplatz hatte sich zuvor zu einer Open-Air-Partyzone entwickelt.

"Keinerlei Ausschreitungen mehr"

"Es gab keinerlei Ausschreitungen mehr, exzessive Partys mit Tausenden Besuchern und Unmengen an Müll sind nicht mehr vorgekommen", sagte der Frankfurter Ordnungsdezernent Markus Frank (CDU). Die Besucherzahlen seien auf etwa 300 zurückgegangen, auch die Zahl der Verstöße sei stark gesunken.

Allerdings würden sich die Ordnungskräfte "zielgerichtet auf die kommenden Wochenenden vorbereiten und präsent sein", hieß es in der Mitteilung. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" hatte zuvor darüber berichtet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal