Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Virologe blickt mit "Sorgenfalten" auf Herbst und Winter

Frankfurt am Main  

Virologe blickt mit "Sorgenfalten" auf Herbst und Winter

25.09.2020, 12:55 Uhr | dpa

Virologe blickt mit "Sorgenfalten" auf Herbst und Winter. Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus

Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus. Foto: Uncredited/Centers for Disease Control and Prevention/AP/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Frankfurter Virologe Martin Stürmer warnt vor Sorglosigkeit im Umgang mit der Corona-Pandemie bei jungen Menschen. "Herbst und Winter können einem schon Sorgenfalten auf die Stirn treiben", sagte der Laborleiter und Dozent am Freitag im Interview mit hessenschau.de. "Noch haben wir zwar einen moderaten Anstieg. Aber wir müssen einiges tun, damit es nicht schlimmer wird."

Aktuell gebe es das Problem, dass sich sehr viele junge Menschen infizierten, nicht zuletzt beim Feiern. "Über kurz oder lang wird das Virus so doch wieder mehr in die ältere Bevölkerung hineingetragen. Und dann haben wir ein ganz großes Problem." Dass die Zahl der Todesfälle nicht in gleichem Maße ansteigt wie die Zahl der Infizierten, sei "ein trügerisches Zeichen". Stürmer schlägt vor, die Teilnehmerzahl bei privaten Feiern stärker zu begrenzen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal