Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Im großen Stil Anabolika-Präparate vermittelt

Frankfurt am Main  

Im großen Stil Anabolika-Präparate vermittelt

27.10.2020, 14:20 Uhr | dpa

Im großen Stil Anabolika-Präparate vermittelt. Eine goldfarbene Justitia-Figur

Eine goldfarbene Justitia-Figur. Foto: Britta Pedersen/ZB/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Als Mitarbeiter eines Speditionsunternehmens am Frankfurter Flughafen hatten sie im großen Stil Transporte verbotener Anabolika-Präparate vermittelt. Am Dienstag hat das Landgericht Frankfurt die beiden Täter zu Bewährungsstrafen verurteilt. Die 39 und 43 Jahre alten Männer erhielten zwei Jahre beziehungsweise ein Jahr und neun Monate. (Az.: 8920 Js 249395/14)

Sie hatten 2014 in vielen Einzeltranchen insgesamt rund 1000 Kilogramm der Muskelaufbaumittel aus China entgegengenommen und an Hinterleute in die Ukraine weitergeleitet. Die Stoffe hatten einen Schwarzmarktwert von weit über 100 000 Euro, von denen die Angeklagten knapp 10 000 Euro als Provision kassierten.

Vor Gericht legten sie umfassende Geständnisse ab. Das Schuldeingeständnis und die Tatsache, dass das Verfahren vier Jahre dauerte, ermöglichte dem Gericht zufolge die Bewährungsstrafen. Das eine Urteil ist rechtskräftig, das zweite noch nicht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal