Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Ökumenischer Kirchentag 2021: Andere Konzepte werden geprüft

Frankfurt am Main  

Ökumenischer Kirchentag 2021: Andere Konzepte werden geprüft

28.11.2020, 16:41 Uhr | dpa

Ein halbes Jahr vor dem geplanten ökumenischen Kirchentag in Frankfurt ist angesichts der Corona-Pandemie noch unklar, ob und in welcher Form die Veranstaltung stattfinden wird. Digitale und dezentrale Formate würden erarbeitet, sagte die Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentags, Julia Helmke, am Samstag. Auf allen Ebenen werde nun "gründlich und ernsthaft, mit Kreativität und Mut, aber auch nüchtern, realistisch und mit Demut geprüft, was dies bedeutet und wie wir unter diesen Bedingungen neu und anders denken können", erklärte sie vor der per Videokonferenz tagenden Synode der hessen-nassauischen Kirche.

Der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Volker Jung schloss nicht aus, dass die Veranstaltung auch noch abgesagt werden könnte. Dies werde letztlich aber das Präsidium nach der Vorlage eines neuen Konzeptes zu entscheiden haben, sagt er. Der Kirchentag soll eigentlich vom 13. bis 16. Mai 2021 stattfinden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal