Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Brand in Wohnhaus: Zwei Menschen und Katzen gerettet

Frankfurt am Main  

Brand in Wohnhaus: Zwei Menschen und Katzen gerettet

01.12.2020, 14:14 Uhr | dpa

Brand in Wohnhaus: Zwei Menschen und Katzen gerettet. Feuerwehr

Der Schriftzug Feuerwehr steht an der Jacke eines Feuerwehrmannes. Foto: picture alliance / dpa/Archiv (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa/lhe) – Bei einen Brand in einem Wohnhaus im Frankfurter Ostend sind am Dienstag zwei Menschen leicht verletzt worden. Die Mieterin der Wohnung und eine Nachbarin seien mit Verdacht auf Rauchvergiftung ambulant behandelt worden, teilte die Feuerwehr mit. Mehrere Notrufe seien am Dienstagmorgen eingegangen. Die beiden Verletzten hatten sich bei Eintreffen der rund 50 Einsatzkräfte bereits selbst in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehr konnte zwei Katzen "wohlbehalten" aus der Wohnung retten. Bis zum Vormittag war der Brand gelöscht.

Nach Angaben der Feuerwehr ist die Wohnung nicht mehr bewohnbar. Über die Schadenssumme wolle man keine Aussagen machen, sagte ein Sprecher. Die Polizei ermittele die Ursache des Brandes.  

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal