Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt: Gasaustritt im Chemiepark Höchst – Polizei sucht nach Ursache

Gas ausgetreten  

Sirenenalarm nach Leck in Anlage im Chemiepark Höchst

22.12.2020, 14:14 Uhr | dpa, t-online

Frankfurt: Gasaustritt im Chemiepark Höchst – Polizei sucht nach Ursache. Das Fabrikgelände einer Chemiefirma (Symbolbild): Im Chemiepark Höchst in Frankfurt ist Gas ausgetreten. (Quelle: imago images/photothek)

Das Fabrikgelände einer Chemiefirma (Symbolbild): Im Chemiepark Höchst in Frankfurt ist Gas ausgetreten. (Quelle: photothek/imago images)

Im Westen von Frankfurt heulten die Sirenen, weil eine Gaswolke aus dem Chemiepark Höchst ausgetreten war. Feuerwehr und Polizei waren im Großeinsatz.

Im Chemiepark Höchst in Frankfurt ist am Montagabend aus einem Leck in einer Anlage ein Gas ausgetreten. Sirenen warnten die Anwohner, nicht mehr nach draußen zu gehen, sagte ein Feuerwehrsprecher am Abend in Frankfurt. Auch die WarnApp KatWarn schlug an. Bei dem Gas habe es sich um Chlorwasserstoff gehandelt. Die Werksfeuerwehr habe versucht, die Gaswolke mit Wassersprühnebel niederzuschlagen. Erste Messungen hätten ergeben, dass die Gaswolke nicht gefährlich war, sagte der Sprecher. Chlorwasserstoff ist farblos und übelriechend. In Verbindung mit Wasser entsteht Salzsäure.

Die Werksfeuerwehr versuchte nach seinen Angaben, das Leck zu schließen. Die Frankfurter Berufsfeuerwehr übernahm die Messungen. Etwa 100 Feuerwehrleute waren unterwegs. Dazu zählten auch mehrere Mitarbeiter in einem Krisenstab, die die Arbeiten koordinierten. Zum Schadensumfang konnte er keine Angaben machen.

Gegen 21.15 Uhr gaben Feuerwehr und Polizei Entwarnung. Es gebe keine anhaltende Gefahr mehr. Laut Feuerwehr sind außerhalb des Industrieparks keine Schadstoffe in der Luft gemessen worden. Die Ermittlungen zur Ursache laufen. Die Beamten prüften alle vorliegenden Informationen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal