Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Hohe Haftstrafe für Schmugglerin: Kokain in Weinflaschen

Frankfurt am Main  

Hohe Haftstrafe für Schmugglerin: Kokain in Weinflaschen

14.01.2021, 16:59 Uhr | dpa

Hohe Haftstrafe für Schmugglerin: Kokain in Weinflaschen. Richterhammer

Auf einem Tisch in einem Gerichtssaal liegt ein Richterhammer aus Holz, darunter eine Richterrobe. Foto: picture alliance / dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Weil sie mit mehr als zehn Kilogramm Kokain am Frankfurter Flughafen aufgegriffen wurde, ist eine Frau zu sechs Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Das Rauschgift, das von Brasilien nach Istanbul transportiert werden sollte, war in zehn Litern Flüssigkeit aufgelöst und in Weinflaschen abgefüllt. Das Gericht wertete in seinem am Donnerstag verkündeten Urteil die große Menge an Rauschgift strafverschärfend. Die Verteidigung, die auf einen Freispruch plädiert hatte, kündigte Revision an.

Die Drogenfahndung stellte nach der Trocknung der Substanzen einen sehr hohen Reinheitsgehalt fest. Vor dem Landgericht hatte die 25-Jährige angegeben, von dem Inhalt der Flaschen nichts gewusst zu haben. Sie sei der Ansicht gewesen, dass es sich tatsächlich um südamerikanischen Wein gehandelt habe. Warum sie von dem unbekannt gebliebenen Auftraggeber für den Transport von angeblich zehn Litern Wein im Marktwert von wenigen 100 Euro einen Lohn von 2000 US-Dollar versprochen bekam, konnte sie vor Gericht nicht erklären.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal