Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt: Toter aus Wohnhaus starb laut Obduktion durch Feuer

Ergebnis der Obduktion  

Toter aus Frankfurter Wohnhaus starb durch Feuer

21.01.2021, 12:53 Uhr | dpa

Frankfurt: Toter aus Wohnhaus starb laut Obduktion durch Feuer. Feuer in einem Haus in der Lindenstraße: Bei dem Brand am Mittwoch ist eine Person gestorben. (Quelle: Feuerwehr Frankfurt)

Feuer in einem Haus in der Lindenstraße: Bei dem Brand am Mittwoch ist eine Person gestorben. (Quelle: Feuerwehr Frankfurt)

Bei einem Wohnungsbrand in der Lindenstraße in Frankfurt ist ein Mann ums Leben gekommen. Er starb in den Flammen, wie die Obduktion nun ergab. 

Der am Mittwoch in Frankfurt bei einem Feuer ums Leben gekommene Mann war der 42 Jahre alte Mieter der Wohnung. Das habe die Obduktion des Toten ergeben, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag. Demnach starb der 42-Jährige an den unmittelbaren Folgen des Brandes, ein Gewaltverbrechen schlossen die Ermittler nach der gerichtsmedizinischen Untersuchung aus. Wie es zu dem Feuer in der 150 Quadratmeter großen Wohnung im noblen Westend kam, war hingegen weiter unklar.

Der Brand war am frühen Mittwochmorgen im vierten Stock des Wohnhauses in der Lindenstraße ausgebrochen. Die Polizei schätzte den Schaden auf mehrere Hunderttausend Euro. Die Feuerwehr bezifferte ihn auf mehr als eine Million. Einsatzkräfte hatten die Leiche nach Abschluss der Löscharbeiten gefunden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal