Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Einreiseverbot wegen Corona-Mutation: Zwölf Flieger in Frankfurt kontrolliert

Wegen Corona-Mutation  

Zwölf Flieger in Frankfurt kontrolliert

31.01.2021, 17:23 Uhr | dpa

Einreiseverbot wegen Corona-Mutation: Zwölf Flieger in Frankfurt kontrolliert. Über dem Abflugsymbol auf einer Anzeigentafel liegt ein roter Punkt (Symbolbild): Zum Schutz ver den Corona-Mutationen werden in Frankfurt am Flughafen vermehrt Kontrollen durchgeführt. (Quelle: dpa/Andreas Arnold)

Über dem Abflugsymbol auf einer Anzeigentafel liegt ein roter Punkt (Symbolbild): Zum Schutz ver den Corona-Mutationen werden in Frankfurt am Flughafen vermehrt Kontrollen durchgeführt. (Quelle: Andreas Arnold/dpa)

Die von der Bundesregierung beschlossenen Einreisebeschränkungen sorgen auch am Frankfurter Flughafen für verschärfte Kontrollen. So soll ein Einschleppen von Virusmutationen verhindert werden.

Am Samstag seien am Frankfurter Flughafen zwölf Flugzeuge aus den betreffenden fünf Ländern kontrolliert worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Sonntag auf Anfrage. Die Beamten überprüften jeweils, ob die Passagiere einen negativen Corona-Test vorweisen können und erinnerten an die Quarantäne-Pflicht. Ob sich in den zwölf Maschinen auch Passagiere befanden, die nach den seit Samstag geltenden Regeln derzeit nicht nach Deutschland einreisen dürfen, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen.

Um die Ausbreitung von besonders ansteckenden Coronavirus-Mutationen zu bremsen, hat die Bundesregierung die Einreise aus Portugal, Irland, Großbritannien, Südafrika und Brasilien von Samstag an drastisch eingeschränkt. Am Sonntag kommen mit Lesotho und Eswatini zwei kleine südafrikanische Staaten hinzu.

Die von der Bundesregierung beschlossene Verordnung besagt, dass Fluggesellschaften, Bahn-, Bus- und Schiffsunternehmen bis zum 17. Februar aus diesen Ländern prinzipiell keine Passagiere mehr nach Deutschland befördern dürfen. Ausnahmeregeln gibt es unter anderem für alle Deutschen sowie für in Deutschland lebende Ausländer. Für die wenigen Ausnahmefälle gilt aber: Sie müssen bei der Einreise nach Deutschland ein negatives Testergebnis vorweisen und dann in Quarantäne.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal