Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Terrorismus-Finanzierung und Betrug: Prozess beginnt

Frankfurt am Main  

Terrorismus-Finanzierung und Betrug: Prozess beginnt

18.02.2021, 01:18 Uhr | dpa

Terrorismus-Finanzierung und Betrug: Prozess beginnt. Justitia

Eine modellhafte Nachbildung der Justitia. Foto: Volker Hartmann/dpa/Symbolbild/Archiv (Quelle: dpa)

Am Landgericht Frankfurt beginnt heute der Prozess gegen ein Ehepaar, das Spenden für die verbotene Salafisten-Szene gesammelt haben soll. Die 28 und 29 Jahre alten Eheleute sind wegen Terrorismus-Finanzierung, der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat sowie Betruges angeklagt. Sie sollen im November 2016 mit dem Ziel Syrien in die Türkei ausgereist sein, wo sie beim Grenzübertritt festgenommen worden waren. (Aktenzeichen 6140 Js 247545/17)

Zwischen Januar und August 2016 sollen sie darüber hinaus unberechtigt rund 60 000 Euro an Unterstützungsleistungen vom Job-Center erhalten haben. Die Staatsschutzkammer hat zunächst vier Verhandlungstage bis Ende März terminiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: