Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Lebensgefährtin mit Teppichmesser verletzt: Urteil erwartet

Frankfurt am Main  

Lebensgefährtin mit Teppichmesser verletzt: Urteil erwartet

26.02.2021, 02:22 Uhr | dpa

Lebensgefährtin mit Teppichmesser verletzt: Urteil erwartet. Justitia

Justitia mit Sonne und Taube. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Im Prozess um eine Attacke mit einem Teppichmesser wird am heutigen Freitag vor dem Landgericht Frankfurt das Urteil erwartet. Der wegen versuchten Totschlags angeklagte Mann hatte in dem Prozess eingeräumt, die 36-Jährige im Mai vergangenen Jahres nach der Trennung mit dem Messer angegriffen und an Hals und Nacken verletzt zu haben. Schon im Herbst 2019 war es zu Übergriffen gekommen, die ebenfalls Gegenstand der Anklage sind und die Trennung nach sich gezogen hatten. Die Staatsanwaltschaft beantragte drei Jahre und neun Monate Haft, der Verteidiger zwei Jahre und acht Monate.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal