Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Mehr Geld für Mitarbeiter im Wach- und Sicherheitsgewerbe

Frankfurt am Main  

Mehr Geld für Mitarbeiter im Wach- und Sicherheitsgewerbe

26.02.2021, 16:14 Uhr | dpa

Die gut 20 000 Beschäftigten im hessischen Wach- und Sicherheitsgewerbe bekommen vom 1. April an mehr Geld. Die Gewerkschaft Verdi und der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) einigten sich auf einen neuen Entgelttarifvertrag mit einer Laufzeit bis zum 31. Dezember 2022, wie beide Seiten am Freitag mitteilten.

Demnach gibt es vom 1. April an 1,9 Prozent mehr Geld, ab dem 1. Februar 2022 steigen die Löhne um weitere 3,1 Prozent. Deutlich höhere Steigerungsraten vereinbarten die Tarifpartner für Mitarbeiter, die für die Bewachung von Einrichtungen der US-Army oder der Bundeswehr sowie des US-Konsulats eingesetzt sind.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal