Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurter Flughafen: Belohnung auf Drohnensichtung

Frankfurt am Main  

Frankfurter Flughafen: Belohnung auf Drohnensichtung

05.03.2021, 17:55 Uhr | dpa

Frankfurter Flughafen: Belohnung auf Drohnensichtung. Frankfurter Flughafen

Betrieb herrscht auf dem Flughafen von Frankfurt am Main. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport hat am Freitag eine Belohnung ausgesetzt, um Hinweise auf den oder die Verantwortlichen für den Aufstieg einer Drohne zu erhalten. Die am 20. Februar am größten deutschen Verkehrsflughafen gesichtete Drohne hatte zu einer zeitweiligen Einstellung des Flugbetriebs geführt. Die Polizei geht bei ihren Ermittlungen von einer gezielten Störaktion aus. Hinweise, die zur Aufklärung dieser Tat und zu einer rechtskräftigen Verurteilung der Täter führen, werden nach Angaben eines Fraport-Sprechers mit bis zu 5000 Euro belohnt.

Die Polizei ermittelt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr, der mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren geahndet wird. Zeugen hatten in den frühen Abendstunden im Bereich des südlichen Endes der Startbahn West eine Personengruppe mit Fahrrädern gesehen, so die bisherigen Ermittlungen. Dabei sei beobachtet worden, dass aus dieser Gruppe heraus eine Drohne aufgestiegen sei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal