Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Eintracht Frankfurt Fußball AG erhöht Eigenkapital

Frankfurt am Main  

Eintracht Frankfurt Fußball AG erhöht Eigenkapital

09.04.2021, 16:59 Uhr | dpa

Die Eintracht Frankfurt Fußball AG hat ihrer Gesellschaft weiteres Eigenkapital von 22 Millionen Euro zugeführt. Dies sei auf Basis der im April 2018 vorgenommenen Eigenkapitalmaßnahme geschehen, teilte der Fußball-Bundesligist am Freitag mit. Bedingung dafür war der Einstieg des Aktionärs "Freunde des Adlers GmbH", der 2018 gewonnen werden konnte, wie es vom Traditionsclub aus Hessen hieß.

Zusätzlich berichtete die Eintracht, dass die Herzschlag Eintracht GmbH im Rahmen der Transaktion als weiterer Aktionär mit fünf Prozent Anteil der Aktien aufgenommen wurde. Der Anteil des Mehrheitsgesellschafters Eintracht Frankfurt e.V. bleibt mit 67,89 Prozent unverändert.

Vertreten wird der neue Aktionär von Sven Janssen, der am Freitag direkt in den nun aus acht Personen bestehenden Aufsichtsrat der Eintracht gewählt wurde. Janssen ist nach Vereinsangaben seit vielen Jahren Anhänger und Unterstützer und soll sich neben seinem finanziellen Engagement auch mit seiner Kompetenz im Bereich Digitalisierung einbringen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal