Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Hütter zu Fan-Unterstützung: "Wahnsinnig gefreut"

Frankfurt am Main  

Hütter zu Fan-Unterstützung: "Wahnsinnig gefreut"

10.04.2021, 19:17 Uhr | dpa

Hütter zu Fan-Unterstützung: "Wahnsinnig gefreut". Adi Hütter

Frankfurts Trainer Adi Hütter vor dem Spiel. Foto: Thomas Frey/dpa (Quelle: dpa)

Die WM-Arena war coronabedingt mal wieder leer, die Fangesänge bei Eintracht Frankfurt kamen diesmal von außerhalb des Stadions. Rund 75 Zuschauer waren dort während des 4:3-Erfolgs der Hessen gegen den VfL Wolfsburg zu sehen, lautstarke Gesänge gab es ab Beginn des Spitzenspiels. "Man konnte es nicht überhören, obwohl sie ein Stück weit weg waren. Es ist irgendwo sehr erfreulich, ich hoffe, dass sie alle mit Maske unterwegs waren - auch wenn sie uns unterstützt haben", sagte Frankfurts Cheftrainer Adi Hütter.

Die Fanszene der Eintracht gilt als eine der lautesten und aktivsten der Bundesliga, ist aber nach ein paar Spielen mit Fans im vergangenen Herbst seit Monaten pandemiebedingt aus den Stadien verbannt. "Uns hat es wahnsinnig gefreut", sagte Hütter über die lauten Gesänge. Das Fußball-Spektakel mit sieben Toren sei ein Duell gewesen, "das sich ein ausverkauftes Haus verdient" gehabt hätte, befand der Österreicher.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal