Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Arbeitsagentur sieht Lücke bei Pflegekräften

Frankfurt am Main  

Arbeitsagentur sieht Lücke bei Pflegekräften

12.05.2021, 11:36 Uhr | dpa

In der hessischen Alten- und Gesundheitspflege fehlt es immer häufiger an Ärzten und ausgebildetem Pflegepersonal. Der akute Bedarf könne nur noch schwer durch inländische Arbeitnehmer gedeckt werden, warnte die Regionaldirektion der Arbeitsagentur in Frankfurt am Mittwoch. Weil zusätzlich immer mehr Fachkräfte der Baby-Boomer-Generation aus dem Erwerbsleben ausscheiden, sei die Lücke kaum zu kompensieren, erklärte Direktionschef Frank Martin.

Offenen Stellen für Fachkräfte stünden regelmäßig viel weniger geeignete Bewerber gegenüber. Umgekehrt gebe es bei den Pflegehilfsberufen deutlich mehr Bewerber als Stellen. Die Arbeitsagenturen setzen daher gerade in diesem Bereich auf abschlussorientierte Qualifizierungen. Von den rund 1680 derartig geförderten Abschlüssen im vergangenen Jahr betrafen fast 80 Prozent den Gesundheits- und Pflegebereich.

Insgesamt wächst die Beschäftigung in diesem Wirtschaftsbereich Hessens seit Jahren stark. Auch in der Corona-Krise wurden demnach weitere Jobs geschaffen. In der Gesundheits- und Krankenpflege wuchs die Zahl der Beschäftigten in den vergangenen fünf Jahren um 11 Prozent auf knapp 81 400, wie die Direktion berichtete. In der Altenpflege waren im Jahr 2020 gut 43 400 Menschen beschäftigt, rund 13,5 Prozent mehr als im Jahr 2016.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: