Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Klima, Corona und Gerechtigkeit: Prominenz auf Kirchentag

Frankfurt am Main  

Klima, Corona und Gerechtigkeit: Prominenz auf Kirchentag

15.05.2021, 02:32 Uhr | dpa

Klima, Corona und Gerechtigkeit: Prominenz auf Kirchentag. Bundeskanzlerin Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht auf einer Pressekonferenz. Foto: John Macdougall/AFP-Pool/dpa/archivbild (Quelle: dpa)

Hochrangige Politiker und Kirchenvertreter diskutieren an diesem Samstag (ab 8.00 Uhr) zahlreiche aktuelle Themen auf dem 3. Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt. Die digitalen Diskussionsrunden befassen sich mit Klimaschutz, Rechtsterrorismus, Zivilcourage oder globaler Gerechtigkeit. Auch um die Corona-Pandemie geht es in den teils live gestreamten, teils vorab aufgezeichneten Gesprächen. Unter dem Motto "Zukunft geht nur gemeinsam" diskutiert Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) unter anderem mit Klimaaktivistin Luisa Neubauer und Nachhaltigkeitsforscher Uwe Schneidewind. Über Wege aus der Klimakrise geht es auf einer weiteren Veranstaltung mit der grünen Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock.

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg diskutiert mit Friedens- und Konfliktforschern, Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) mit Medizinern aus Brasilien, den Palästinensergebieten und Mali über Corona und internationale Politik.

Der 3. Ökumenische Kirchentag findet aufgrund der Corona-Pandemie fast ausschließlich digital und dezentral statt. Er endet am Sonntag mit einem Abschlussgottesdienst am Mainufer, zu dem auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erwartet wird.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: