Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Eintracht gegen Saint Étienne mit etwa 10.000 Zuschauern

Frankfurt am Main  

Eintracht gegen Saint Étienne mit etwa 10.000 Zuschauern

23.07.2021, 19:01 Uhr | dpa

Eintracht gegen Saint Étienne mit etwa 10.000 Zuschauern. Fußball

Ein Fußball liegt auf dem Rasen. Foto: Tobias Hase/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Für das Testspiel am 31. Juli (15.30 Uhr) gegen AS Saint Étienne kann Eintracht Frankfurt mit bis zu 10.000 Zuschauern planen. Eine entsprechende Genehmigung erteilte das zuständige Gesundheitsamt am Freitag, wie der Fußball-Bundesligist mitteilte. Allerdings gibt es einige Auflagen. So müssen mindestens 50 Prozent der Zuschauer im Deutsche Bank Park geimpft oder genesen sein. Grund dafür ist die zwischenzeitlich über den Wert von 35 gestiegene 7-Tage-Inzidenz in Frankfurt.

"Das ist ein erster guter Kompromiss in die richtige Richtung, um die alleinige Abhängigkeit zulässiger Maximalkapazitäten von zu starren oder zu wenig aussagekräftigen Inzidenzwerten etwas aufzubrechen", sagte Eintracht Frankfurts Justiziar Philipp Reschke.

Was dies für den Saisonstart in vier Wochen bedeutet, ist noch unklar. Man werde dies gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Frankfurt erörtern. "Für eine Prognose ist es zum jetzigen Zeitpunkt noch zu früh. Jetzt freuen wir uns erst einmal auf 10.000 Zuschauer - immerhin Rekordkulisse in den letzten 16 Monaten", sagte Reschke.

Die Genehmigung steht unter dem Vorbehalt, dass die 7-Tage-Inzidenz für das Stadtgebiet Frankfurt bis zum 31. Juli den Wert von 100 nicht überschreitet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: