Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Mutmaßlicher Zuhälter vor Gericht: Frauen geschädigt

Frankfurt am Main  

Mutmaßlicher Zuhälter vor Gericht: Frauen geschädigt

21.10.2021, 02:13 Uhr | dpa

Mutmaßlicher Zuhälter vor Gericht: Frauen geschädigt. Landgericht Frankfurt am Main

Am Platz des Zeugentisches steht in einem Verhandlungssaal im Landgericht ein Mikrofon. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Zwangsprostitution, Körperverletzung und Rauschgiftbesitz: Diese Taten werden einem 36-Jährigen aus Oberbayern zur Last gelegt, der sich von diesem Donnerstag (09.15 Uhr) an vor dem Landgericht Frankfurt verantworten muss. Der Anklage zufolge soll er in seiner Heimat der Rockerszene angehören und dort eine führende Position haben. Er habe über einen längeren Zeitraum intime Verhältnisse zu den betroffenen Frauen unterhalten, sie aber auch der Prostitution zugeführt. Die Einnahmen der Frauen in Höhe von mehr als 200 000 Euro kassierte er laut Anklage ein. Die Strafkammer steht vor einer umfangreichen Beweisaufnahme mit mehreren Verhandlungstagen bis Dezember.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: