Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Eintrachts Glasner rotiert kräftig: Paciencia im Angriff

Frankfurt am Main  

Eintrachts Glasner rotiert kräftig: Paciencia im Angriff

21.10.2021, 21:01 Uhr | dpa

Eintrachts Glasner rotiert kräftig: Paciencia im Angriff. Eintracht Frankfurts Trainer Oliver Glasner

Eintracht Frankfurts Trainer Oliver Glasner steht am Spielfeldrand. Foto: Arne Dedert/dpa (Quelle: dpa)

Eintracht Frankfurts Trainer Oliver Glasner hat für das Europa-League-Gruppenspiel am Donnerstag gegen Olympiakos Piräus einige personelle Veränderungen vorgenommen. Im Vergleich zum Fußball-Bundesligaspiel gegen Hertha BSC (1:2) hat er auf fünf Positionen rotiert. Neu in der Startelf sind Almamy Touré als Abwehrchef, Tuta als rechter Verteidiger, Rafael Borré und Daichi Kamada im Mittelfeld sowie Goncalo Paciencia im Angriff. Erstmals nach langer Verletzungspause sitzt Kapitän und Mittelfeldspieler Sebastian Rode auch mit auf der Bank.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: