Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Kliniken Frankfurt-Main-Taunus nennen sich nun "varisano"

Frankfurt am Main  

Kliniken Frankfurt-Main-Taunus nennen sich nun "varisano"

23.11.2021, 14:39 Uhr | dpa

Die Kliniken Frankfurt-Main-Taunus firmieren fortan unter der Marke "varisano". Wie es in einem am Dienstag präsentierten Konzept des Unternehmens heißt, soll sich die Gruppe zu einer starken Marke in der Region entwickeln. Als Verbund und gemeinnützige Gesellschaft betreiben die Kliniken Frankfurt-Main-Taunus drei kommunale Krankenhäuser in Bad Soden, Hofheim und Frankfurt. Mit etwa 1500 Betten und 3800 Mitarbeitenden gelten sie als größter kommunaler Klinikverbund in der Region.

Unter der neuen Bezeichnung haben sich den Angaben zufolge nicht nur die drei Klinik-Standorte formiert. Auch eine Seniorenresidenz in Eppstein, das Bildungszentrum des Klinikverbundes sowie ein Catering-Dienstleister mit Sitz in Kelkheim (beide Main-Taunus-Kreis) und drei medizinische Versorgungszentren in Bad Soden, Frankfurt und Hofheim gehören dazu. Die Bezeichnung "varisano" für den Gesundheitsverbund setzt sich den Angaben zufolge aus den lateinischen Wörtern Varietas (Vielfalt) und Sanus (Gesund) zusammen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: