Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Polizei geht gegen Impfgegner-Demos in Frankfurt vor

Von dpa
Aktualisiert am 04.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Polizisten bei einer Demonstration gegen das Coronavirus in Frankfurt: Die Teilnehmenden der Demonstrationen hielten sich nicht an die Corona-Ma├čnahmen.
Polizisten bei einer Demonstration gegen das Coronavirus in Frankfurt: Die Teilnehmenden der Demonstrationen hielten sich nicht an die Corona-Ma├čnahmen. (Quelle: Kai Pfaffenbach/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ohne Masken und ohne Abstand zogen sie durch die Stra├čen: In Frankfurt hat die Polizei Demonstrationen gegen die Corona-Ma├čnahmen aufl├Âsen m├╝ssen. Noch immer dauert der Einsatz an.

Nach erheblichen Verst├Â├čen gegen die Versammlungsauflagen hat die Polizei damit begonnen, zwei Demonstrationen von Impfgegnern in Frankfurt aufzul├Âsen. Unter ihnen befanden sich auch Angeh├Ârige der Querdenker- und Reichsb├╝rgerszene. Die Teilnehmer h├Ątten die Abstandsregeln missachtet und keine Masken getragen, berichtete die Polizei am Samstag ├╝ber den Kurznachrichtendienst Twitter.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Am Opernplatz und auf einer zentralen Einfahrtsstra├če im Westend hatten sich jeweils rund 500 Menschen versammelt, um gegen die Corona-Politik zu demonstrieren. Sie trafen auf Gegendemonstranten und starke Polizeikr├Ąfte, die beide Seiten auseinanderhielten. Diese hatte schon zuvor angek├╝ndigt, gegen Auflagenverst├Â├če konsequent vorzugehen.

Frankfurter Polizei geht mit Wasserwerfern gegen Demonstranten vor

Nach der mehrmaligen Aufforderung, die Veranstaltung zu beenden, brachte die Polizei bei str├Âmendem Regen auch Wasserwerfer in Position. Erst am Abend meldete die Polizei auf dem Nachrichtendienst Twitter, dass die Veranstaltungen weitestgehend aufgel├Âst seien. Nur einzelne Personengruppen sollen noch in der Stadt unterwegs sein. Eine habe dabei mehrere Einsatzkr├Ąfte angegriffen. Die Beamten h├Ątten sich daraufhin mit Pfefferspray und Schlagst├Âcken verteidigt. Die Polizei teilte zudem mit, dass sie weiterhin vor Ort bleiben wolle.

Weitere Artikel

Einschr├Ąnkungen in der Innenstadt
Mehrere Corona-Demos am Wochenende angemeldet
Demonstrierende ziehen am vergangenen Wochenende durch Frankfurt (Archivbild): Auch am Samstag werden wieder mehrere Demos erwartet.

In S├╝dhessen
Auto rollt r├╝ckw├Ąrts auf Menschengruppe ÔÇô 79-J├Ąhrige stirbt
Der Schriftzug "Unfall" leuchtet zwischen zwei Blaulichtern auf dem Dach eines Polizeiwagens (Symbolbild): Zwei weitere Menschen konnten sich wohl rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Attacken in Frankfurter Innenstadt
Mann schl├Ągt wahllos Frauen ins Gesicht
Streifenwagen (Symbolbild): Bei der Festnahme leistete der Mann vehement Widerstand.


Das Frankfurter Ordnungsamt hatte umfangreiche Auflagen erlassen, um Verst├Â├če gegen Corona-Schutzvorschriften auszuschlie├čen. Im gesamten Frankfurter Innenstadtbereich kam es zu Verkehrsbehinderungen und Auswirkungen auf den ├Âffentlichen Nahverkehr.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Anna Netrebko ist zur├╝ck ÔÇô und plant Auftritt in Frankfurt
CoronavirusDemonstrationPolizeiTwitter

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website