• Home
  • Regional
  • Frankfurt am Main
  • Hattersheim / Frankfurt: Jugendtrainer in U-Haft – Brandanschlag auf Angehörigen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild für einen TextSchüsse in Kopenhagen: KonzertabsageSymbolbild für einen TextUS-Polizei erschießt AfroamerikanerSymbolbild für einen TextGeorg Kofler bestätigt seine neue LiebeSymbolbild für einen Text"Tatort"-Umfrage: Stimmen Sie jetzt abSymbolbild für einen TextKultregisseur mit 59 Vater gewordenSymbolbild für einen TextWeiteres Opfer bei Haiangriff in ÄgyptenSymbolbild für einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild für einen TextTödlicher Badeunfall in KölnSymbolbild für einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild für einen TextNachbarin findet Blutspritzer an HaustürSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild für einen TextDeutschland per Zug erkunden - jetzt spielen

Jugendtrainer in U-Haft – Brandanschlag auf Angehörigen

Von t-online, dpa, ASS

Aktualisiert am 22.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Ein Feuerwehrmann löscht einen brennenden Transporter: Vier Jugendliche sollen das Fahrzeug in Brand gesetzt haben.
Ein Feuerwehrmann löscht einen brennenden Transporter: Vier Jugendliche sollen das Fahrzeug in Brand gesetzt haben. (Quelle: Feuerwehr Hattersheim)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dem Trainer einer Jugendmannschaft von Wehen Wiesbaden wird die Vergewaltigung mehrerer Jugendlicher vorgeworfen. Der Mann sitzt in U-Haft – nun gab es einen Brandanschlag auf Angehörige des Verdächtigen.

Kurz nach Bekanntwerden von Missbrauchsvorwürfen gegen einen ehemaligen Jugendtrainer des hessischen Fußball-Drittligisten SV Wehen Wiesbaden ist es zu einem Brandanschlag auf einen Angehörigen des Mannes gekommen. Das bestätigte die Polizei auf Nachfrage von t-online. Zuerst hatte die "Bild" berichtet.

Laut Polizei hatte eine Personengruppe in der Nacht zu Dienstag in der Egerstraße in Hattersheim bei Frankfurt ein Fahrzeug in Brand gesetzt und das Gebäude eines Handwerksbetriebs beschädigt. Vier Jugendliche sollen zunächst die Fensterscheiben des Betriebs eingeworfen und anschließend einen weißen Transporter der Marke Citroën angezündet haben. Dann flüchteten sie.

Eingeschlagene Fensterscheiben eines Handwerksbetriebs: Der Geschädigte ist ein Angehöriger des wegen Missbrauchsverdachts in U-Haft sitzenden Jugendtrainers.
Eingeschlagene Fensterscheiben eines Handwerksbetriebs: Der Geschädigte ist ein Angehöriger des wegen Missbrauchsverdachts in U-Haft sitzenden Jugendtrainers. (Quelle: Feuerwehr Hattersheim)

Bei den Tätern soll es sich um vier männliche Jugendliche handeln, von denen zwei komplett schwarz gekleidet gewesen sein sollen, so die Beamten weiter. Ein Jugendlicher habe eine helle Jacke mit Fell, ein anderer einen grauen Kapuzenpullover getragen. Die Polizei bittet um Hinweise.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure Hauptstädte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der Präsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


Frankfurt / Wiesbaden: Jugendtrainer soll Jugendliche betäubt und vergewaltigt haben

Wie die "Bild" berichtet, soll es sich bei dem Geschädigten um den Stiefvater des wegen Missbrauchsverdachts in U-Haft sitzenden Jugendtrainers handeln. "Ich habe das Geschäft in 50 Jahren aufgebaut. Jetzt ist alles kaputt", sagte der 80-Jährige der "Bild". Angehörige haben dem Bericht nach schon vorher über anonyme Drohungen gegen die alteingesessene Familie aus Hattersheim berichtet.

Das zerstörte Fahrzeug: Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise zu der Tat.
Das zerstörte Fahrzeug: Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise zu der Tat. (Quelle: Feuerwehr Hattersheim)

Am Montag war bekannt geworden, dass ein ehemaliger Jugendtrainer des SV Wehen Wiesbaden wegen des Verdachts der Vergewaltigung, des sexuellen Missbrauchs und des Herstellens von jugendpornografischen Schriften in Untersuchungshaft sitzt. Er soll Jugendliche zunächst betäubt und in der Folge vergewaltigt haben.

SV Wehen Wiesbaden: "vollumfänglich mit Polizei und Staatsanwaltschaft zusammengearbeitet"

Unklar war zunächst, ob es sich bei den betroffenen Jugendlichen um Jugendspieler des Vereins handelt. Der Mann sitzt bereits seit 9. Dezember in U-Haft. Er steht außerdem im Verdacht, sich zwischen 2007 und 2014 an drei weiteren Jugendlichen im Alter von 13 bis 16 Jahren vergangen zu haben.

"Es handelt sich um einen fĂĽr unseren Verein gravierenden und belastenden Vorgang. Zumal wir von solchen Dingen bislang glĂĽcklicherweise verschont geblieben sind", hatte der SV Wehen Wiesbaden mitgeteilt.

Als die Vorwürfe bekannt wurden, habe man den Jugendtrainer "sofort freigestellt und dann fristlos entlassen". Zudem betonte der Klub, "von Beginn an und vollumfänglich bis zum heutigen Tag eng und vertrauensvoll mit Polizei und Staatsanwaltschaft zusammengearbeitet" zu haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
PolizeiVergewaltigungWiesbaden

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website