Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextKartenzahlungen weiterhin nicht möglichSymbolbild fĂŒr einen TextVergewaltigung? Deutsche auf Mallorca in U-HaftSymbolbild fĂŒr einen TextJeff Bridges wĂ€re fast an Corona gestorbenSymbolbild fĂŒr einen TextVirologe kritisiert Lauterbach fĂŒr AlarmismusF1 live: 2. Training in MonacoSymbolbild fĂŒr einen TextWetter: Hier drohen Schauer und SturmböenSymbolbild fĂŒr einen TextBoateng vergleicht Bobic mit MessiSymbolbild fĂŒr einen TextEnkelin von Fußball-Legende singt im TVSymbolbild fĂŒr ein VideoZug stĂŒrzt von BrĂŒcke in FlussSymbolbild fĂŒr einen TextVfB Stuttgart schenkt BVB-Star TrikotSymbolbild fĂŒr einen Watson Teaser"Let's Dance"-Paar hat 25-cm-Problem

Feuer bei der Feuerwehr – Retter vor Ort behandelt

Von dpa, mtt

Aktualisiert am 05.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Feuerwehrleute am Einsatzort: Der Brand brach nachts gegen halb vier in der eigenen Wache aus.
Feuerwehrleute am Einsatzort: Der Brand brach nachts gegen halb vier in der eigenen Wache aus. (Quelle: 5vision.media)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Retter der Feuerwehr Schwalbach sind in ihr eigenes Feuerwehrhaus alarmiert worden. Kameraden aus der Nachbarstadt rĂŒckten an, um zu helfen. ZunĂ€chst ermittelte die Polizei wegen Brandstiftung.

In der Nacht zu Mittwoch sind die Retter der Feuerwehr Schwalbach zu einem ungewöhnlichen Einsatzort gerufen worden: Sie mussten gegen halb vier einen Brand an ihrer eigenen Feuerwache im Main-Taunus-Kreis westlich von Frankfurt löschen.

Als die ersten KrĂ€fte an der Wache eintrafen, sahen sie laut einem Reporter vor Ort ein brennendes Rolltor und stellten eine massive Verrauchung in der Fahrzeughalle fest. KrĂ€fte aus der Nachbarstadt Bad Soden wurden um Hilfe geben, weil zu Beginn die GrĂ¶ĂŸe des Feuers noch nicht einschĂ€tzbar war.

Der Brand konnte jedoch schnell gelöscht und die Fahrzeughalle entraucht werden. Ein Trupp kontrollierte unter schwerem Atemschutz die RÀumlichkeiten.

Brand bei Frankfurt: Feuerwehrleute vermuten zuerst Einbruchsversuch

Mehrere Feuerwehrleute hĂ€tten nach Abschluss der Löscharbeiten vom anwesenden Rettungsdienst vor Ort behandelt werden mĂŒssen, berichtete der Reporter. Ernsthaft verletzt wurde allerdings niemand.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen ĂŒbermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Kartenzahlungen weiterhin nicht möglich
imago images 101672474


Die Polizei nahm zunĂ€chst Ermittlungen wegen Brandstiftung und SachbeschĂ€digung auf. Feuerwehrleute vor Ort vermuteten, dass jemand versucht haben könnte, in die Feuerwache einzubrechen. SpĂ€ter teilte die Feuerwehr Schwalbach jedoch bei Facebook mit: "Nach aktuellen Ermittlungen der Polizei ist die Brandursache auf einen technischen Defekt zurĂŒckzufĂŒhren und nicht wie zu Beginn vermutet auf Brandstiftung."

Weitere Artikel

Kinder missbraucht?
Ermittlungen gegen frĂŒheren Grundschuldirektor
Polizeieinsatz in Hessen (Symbolfoto): Ein frĂŒherer Grundschuldirektor sitzt in Untersuchungshaft.

Trotz hoher Impfquote
Deshalb braut sich im Norden ein Omikron-Sturm zusammen
GefĂ€hrliches WintervergnĂŒgen: Auch der Jahrmarkt auf dem Hamburger Dom könnte laut Experten zu den hohen Inzidenzen im Norden beigetragen haben.

Verfolgungsjagd in Köln
MĂ€nner rasen mit 100 km/h durch 30er-Zone
Ein Pkw wÀhrend der Fahrt (Symbolbild): In Köln haben sich zwei 19-JÀhrige eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert.


Die Höhe des Schadens ist noch unbekannt. "Die Auswirkungen des Brandes sind durch das schnelle Eingreifen glĂŒcklicherweise gering", teilte die Feuerwehr Schwalbach auf ihrer Homepage mit.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
FeuerwehrPolizei

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website