Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSchr├Âder verzichtet auf Gazprom-PostenSymbolbild f├╝r einen TextUngarn ruft Notstand ausSymbolbild f├╝r einen TextSchlaganfall? Meghans Vater in KlinikSymbolbild f├╝r einen TextAttentatsplan gegen George W. BushSymbolbild f├╝r einen TextRockstar muss in TherapieSymbolbild f├╝r einen TextLauterbach will Einreiseregeln lockernSymbolbild f├╝r einen TextSperrungen f├╝r Urlauber zum G7-GipfelSymbolbild f├╝r einen TextUnter Tr├Ąnen: Tennisstar beendet KarriereSymbolbild f├╝r einen TextN├Ąchster D├Ąmpfer f├╝r Flughafen BERSymbolbild f├╝r einen TextAmira Pochers Br├╝ste nach Show kleinerSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserHummels' Partnerin provoziert mit Liebes-Gest├Ąndnis

Gro├čmakler JLL sieht D├Ąmpfer auf Frankfurter Wohnungsmarkt

Von dpa
19.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der hei├č gelaufene Frankfurter Immobilienmarkt hat sich nach Einsch├Ątzung des Gro├čmaklers JLL etwas abgek├╝hlt. Im zweiten Halbjahr 2021 seien die angebotenen Wohnungspreise deutlich weniger gestiegen als im mittelfristigen Schnitt und die Angebotsmieten im Mittel gar gesunken, hie├č es in einer am Mittwoch ver├Âffentlichten Analyse von Jones Lang LaSalle (JLL).

Bei den Kaufpreisen f├╝r Eigentumswohnungen verzeichnete JLL in Frankfurt im zweiten Halbjahr einen Anstieg von 5,3 Prozent auf 6900 Euro je Quadratmeter. Das sei deutlich weniger als der Durchschnitt der vergangenen f├╝nf Jahre (plus 10,6 Prozent) und der geringste Preiszuwachs unter den acht gr├Â├čten St├Ądten Deutschlands. Unter anderem in Berlin, M├╝nchen und D├╝sseldorf stiegen demnach die Kaufpreise prozentual zweistellig. "In Frankfurt r├╝hren die Signale aus dem Bereich der Bestandsimmobilien, aber auch im Neubausegment gibt es zuletzt eine deutliche Verlangsamung des Wachstums der Angebotskaufpreise", sagte JLL-Experte Sebastian Grimm.

Die Angebotsmieten in den Bankenstadt seien um 3,1 Prozent auf im Mittel 15,50 Euro je Quadratmeter und Monat gesunken, was allerdings auf einen Effekt bei den Spitzenmieten zur├╝ckzuf├╝hren sei. "W├Ąhrend in dem Segment im Jahr 2020 und im ersten Halbjahr 2021 viele Spitzenobjekte angeboten wurden, fehlte in der zweiten Jahresh├Ąlfte ein entsprechender Schub durch das Topsegment am Markt", sagte Grimm.

Allgemein l├Ąsst laut JLL die Dynamik bei den Mieten in den deutschen Metropolen nach, w├Ąhrend der Anstieg auf dem Land ├╝ber dem mittelfristen Trend liege.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
16-j├Ąhrige Gloria in Hessen seit zw├Âlf Tagen vermisst
Deutschland

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website