Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Main-Taunus-Zentrum soll gravierend umgebaut werden

t-online, Roxana Frey

Aktualisiert am 25.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Main Taunus Zentrum in Sulzbach (Symbolbild): Schon Ende Februar stehen hier starke VerÀnderungen an.
Main Taunus Zentrum in Sulzbach (Symbolbild): Schon Ende Februar stehen hier starke VerÀnderungen an. (Quelle: brennweiteffm/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Main-Taunus Zentrum in Sulzbach nahe Frankfurt möchte mit neuem Konzept und "Mitte" attraktiver werden: Bereits ab Ende Februar soll der Abriss des einstigen Karstadt-GebÀudes stattfinden.

Es ist nicht mehr viel ĂŒbrig vom ehemaligen Karstadt-GebĂ€ude, welches einst den Mittelpunkt des Main-Taunus-Zentrums in Sulzbach bildete. Wie die "Frankfurter Neue Presse" (FNP) berichtet, soll der Abriss bereits bis Ende Februar durchgefĂŒhrt sein. Ab dann möchte das beliebte Einkaufzentrum mit neuer "Mitte" und innovativem Konzept noch beliebter bei seiner Kundschaft werden.

Das Angebot soll weit ĂŒber das bisherige Einkaufserlebnis hinaus gehen – das entsprechende Konzept soll laut FNP ab MĂ€rz kommuniziert werden.

Raum Frankfurt: 2G-Regelung im Main-Taunus-Zentrum in Sulzbach

Ein Besuch im Main-Taunus-Zentrums ist trotz steigender Infektionszahlen mit Hygienekonzept und 2G-Regelung möglich. Um das Shoppen zu erleichtern, bieten die GeschĂ€fte des Zentrums sogenannte 2G-BĂ€ndchen an, die den Nachweis ĂŒber den jeweiligen Impf- oder Genesenen Status erleichtern sollen.

Weitere Artikel

Therapie schlÀgt an
Stadtteilpferd Jenny kÀmpft erfolgreich gegen den Krebs
Jenny wÀhrend eines Spaziergangs (Archivbild): Seit 16 Jahren spaziert die Araberstute Jenny durch Frankfurt.

Möglicher sexueller Missbrauch
Polizei durchsucht bei Großrazzia 57 Wohnungen in Hessen
Blaulicht

Reise endet auf Wache
32 betrunkene Matrosen lösen Großeinsatz aus
Terminal 1 am Flughafen Frankfurt (Archivbild): Drei der MÀnner belÀstigten Flugbegleiterinnen.


Daneben ist das Einkaufen in den GeschĂ€ften des Grundbedarfs, also Drogerie, Lebensmittel, Blumen und BĂŒcher, ohne Nachweis des Impf- oder Genesenen-Status möglich. FĂŒr die Gastronomie gilt die allgemeingĂŒltige 2G-Plus-Regelung: Besucher mĂŒssen entweder geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet sein. Menschen mit (dritter) Auffrischungsimpfung benötigen keinen Test. Die Maskenpflicht und Abstandsregeln bleiben weiterhin bestehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
16-jÀhrige Gloria in Hessen seit zwölf Tagen vermisst
Karstadt

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website