• Home
  • Regional
  • Frankfurt am Main
  • Frankfurt am Main: Räuber als DHL-Bote verkleidet? – Polizei fahndet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für einen TextGeflüchtete stecken in Grenzfluss festSymbolbild für einen TextPrinz Harry lässt Dianas Tod untersuchenSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextMann angelt Handgranate aus BodenseeSymbolbild für einen TextSchüler läuft 1.100 KilometerSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Autorin mit Tod bedrohtSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Räuber als DHL-Bote? Polizei veröffentlicht Foto

Von t-online, ads, mtt

Aktualisiert am 09.03.2022Lesedauer: 3 Min.
Einer der Täter trug offenbar eine Jacke mit DHL-Logo: Mit ihr konnte er die Hausbewohner leicht zum Öffnen bewegen.
Einer der Täter trug offenbar eine Jacke mit DHL-Logo: Mit ihr konnte er die Hausbewohner leicht zum Öffnen bewegen. (Quelle: Polizei Südosthessen)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In einer DHL-Jacke soll sich ein Mann gemeinsam mit zwei anderen bewaffnet Zugang zu einem Haus verschafft und die Bewohner ausgeraubt haben – gleich zweimal. Nun veröffentlicht die Polizei Bilder von den Tätern.

Nach zwei ähnlichen Raubüberfallen auf Häuser in der Umgebung von Frankfurt wenden sich Polizei und Staatsanwaltschaft mit Aufnahmen der Tatverdächtigen an die Öffentlichkeit. Das Besondere an dem Fall: Einer der Täter erschlich sich mit einer DHL-Jacke das Vertrauen der Hausbewohner. Der letzte Überfall habe sich bereits am 1. März 2021 ereignet, so die Polizei am Mittwoch.

Demnach hatten zwei Männer bei dem Wohnhaus in der Geranienstraße in Ober-Roden geklingelt und sich als Paketboden ausgegeben: Wie auf den Bildern zu sehen ist, trug einer von ihnen dabei eine DHL-Jacke. Nachdem das Ehepaar öffnete, sollen die Täter es mit einer Schusswaffe bedroht, überwältigt und gefesselt haben.

Frankfurt am Main: Raubüberfälle sind Thema für "Aktenzeichen XY"

Eine halbe Stunde lang seien die Täter im Haus zugange gewesen, um zahlreiche Wertsachen in eine weiße Tüte zu packen und anschließend in Richtung Schweriner Straße zu flüchten. Ein dritter Täter habe über die Zeit auf der anderen Straßenseite "Schmiere" gestanden. Die Beute der Männer habe besonders aus hochwertigen Luxusuhren und Schmuck bestanden. Insgesamt belaufe sich der Wert des Raubguts auf einen sechsstelligen Betrag.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Walross Freya in Norwegen eingeschläfert
Freya


Der Mann in DHL-Jacke trägt ein fingiertes Paket: Die Männer sollen die Bewohner mit einer Schusswaffe bedroht haben.
Der Mann in DHL-Jacke trägt ein fingiertes Paket: Die Männer sollen die Bewohner mit einer Schusswaffe bedroht haben. (Quelle: Polizei Südosthessen)

Überfall in DHL-Jacke: Polizei bittet Öffentlichkeit um Mithilfe

Da die Ermittlungen auch ein Jahr nach dem Überfall nicht zu einem Erfolg geführt haben, bittet die Polizei nun die Öffentlichkeit um Mithilfe. Anhand der Bilder sowie Beschreibungen der Täter möchte sie Zeugen oder Bekannte der Täter aufmerksam machen. Demnach seien die beiden vermeintlichen Paketboten zwischen 30 und 45 Jahre alt und russischsprachig gewesen.

Der Täter in der DHL-Jacke sei zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß und kräftig gewesen und habe zusätzlich eine dunkle Hose, eine dunkle Wollmütze, schwarz-weiße Turnschuhe, einen Mundschutz und Latexhandschuhe getragen. Er hatte außerdem eine Paket-Attrappe dabei. Sein Komplize sei 1,70 bis 1,75 Meter groß gewesen und habe zusätzlich Deutsch gesprochen. Er soll ebenfalls dunkle Kleidung mit Wollmütze, schwarz-weiße Turnschuhe und Latexhandschuhe getragen haben, außerdem wohl eine weiße FFP2-Maske.

Der Mann, der für die beiden Räuber Schmiere gestanden haben soll, sei 1,75 Meter bis 1,85 Meter gewesen und habe ebenfalls eine vermutlich weiße FFP2-Maske sowie eine dunkle Wintermütze getragen. Außerdem eine beigefarbene Jacke, graue Hosen und dunkle Schuhe. Von ihm seien nur Bilder in schlechter Qualität vorhanden, so die Polizei.

Ein Teil der geraubten Uhren: Es soll sich um besondere Einzelstücke handeln.
Ein Teil der geraubten Uhren: Es soll sich um besondere Einzelstücke handeln. (Quelle: Polizei Südosthessen)

Polizei ordnet Tätern weiteren Raubüberfall zu

Die Ermittler gehen davon aus, dass dieselben Täter bereits einen Monat zuvor zugeschlagen hatten: In Offenbach-Bieber waren am 1. Februar 2021 ebenso zwei vermeintliche Paketboten mit einer Schusswaffe in ein Haus eingedrungen, hatten die Bewohner gefesselt und ihnen Bargeld geraubt. Auch hier trug einer der Männer eine DHL-Jacke.

Unklar ist nach wie vor, woher die Uniform des einen Täters stammt. "Kann sein, dass die Jacke geklaut ist, kann sein, dass sich der Räuber das Kleidungsstück geliehen hat. Es kann auch ein echter DHL-Mitarbeiter sein. Das ist noch unklar, die Ermittlungen gehen weiter", erklärt Polizeisprecher Thomas Leipold gegenüber t-online.

Zeugen, die die Männer beispielsweise auf der Flucht gesehen haben oder sie auf den Bildern erkennen, werden gebeten, sich bei den Beamten zu melden. Außerdem sei interessant, falls jemandem die Uhren zum Verkauf untergekommen sind. Hinweise können bei der Kriminalpolizei Offenbach unter 069 8098-1234 gegeben werden.

Am Mittwoch (16. März) soll der Fall nach Angaben der Polizei zusätzlich in der Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" thematisiert werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Aktenzeichen XYDHLPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website