• Home
  • Regional
  • Frankfurt am Main
  • Niklas Kaul und Carolin SchĂ€fer starten in Saison


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextUnwetter: Hier kracht es in der NachtSymbolbild fĂŒr einen TextSöhne besuchen Becker im GefĂ€ngnisSymbolbild fĂŒr ein Video2.000 Jahre alte Schildkröte ausgegrabenSymbolbild fĂŒr einen TextDeutsche verbrauchen weniger GasSymbolbild fĂŒr einen TextBundesliga-Klubs starten neue KooperationSymbolbild fĂŒr einen TextLudowig-Tochter zeigt sich im BikiniSymbolbild fĂŒr einen TextScholz: Kaliningrad-Transit deeskalierenSymbolbild fĂŒr ein VideoNuklear-Hotel soll jahrelang fliegenSymbolbild fĂŒr einen TextVerstappen gegen Sperre fĂŒr F1-LegendeSymbolbild fĂŒr einen TextNarumol zeigt ihre TöchterSymbolbild fĂŒr einen TextEinziges Spaßbad von Sylt muss schließenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Niklas Kaul und Carolin SchÀfer starten in Saison

Von dpa
26.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Carolin SchÀfer
Carolin SchÀfer in Aktion. (Quelle: Michael Kappeler/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul startet an diesem Sonntag beim "Fly-up and far Meeting" in Frankfurt/Main in den Wettkampfsommer. Auf der Anlage am OlympiastĂŒtzpunkt in Frankfurt-Niederrad will der Weltklasse-Athlet sein Comeback nach dem schmerzlichen Olympia-Aus feiern und seine Form testen. Kaul, der bei den Olympischen Spielen in Tokio verletzt aufgeben musste, will das Event schon zur Vorbereitung auf das eine Woche spĂ€ter stattfindende Mehrkampf-Meeting in Ratingen nutzen. Dort möchte der 24-JĂ€hrige die Norm fĂŒr die Heim-EM vom 11. bis 21. August in MĂŒnchen erfĂŒllen.

Auch fĂŒr die WM-Zweite Carolin SchĂ€fer ist Frankfurt der Auftakt in eine ereignisreiche Saison. Einen Monat vor der EM in MĂŒnchen treffen sich die besten Leichtathleten bei der Weltmeisterschaft in Eugene im US-Bundesstaat Oregon. Die WM war wegen der aus Pandemie-GrĂŒnden auf 2021 verschobenen Tokio-Spiele ebenfalls um ein Jahr nach hinten verlegt worden.

"Es ist ein ganz besonderer Leichtathletiksommer, und die Ziele könnten kaum besser sein. Das Hayward Field in Oregon und der Olympiapark in MĂŒnchen sind großartige SportstĂ€tten, die mit zahlreichen Leichtathletik-VerrĂŒckten gefĂŒllt sein werden. NatĂŒrlich möchte man dort unten auf der Bahn stehen und diese Erlebnisse mitnehmen. Den Grundstein dafĂŒr gilt es nun am kommenden Wochenende zu legen", sagte die Frankfurterin.

Erstmals seit zwei Jahren sind in Frankfurt wieder Fans dabei. "Wir freuen uns sehr, wieder Zuschauer zulassen zu dĂŒrfen. FĂŒr unsere Athletinnen und Athleten ist die UnterstĂŒtzung der RĂ€nge eine sehr wichtige zusĂ€tzliche Motivation. Diese NĂ€he der Leichtathletikfans zu Weltklasse-Athletinnen und -Athleten sowie die dadurch resultierende familiĂ€re AtmosphĂ€re macht unseren Sport auch aus", sagte Abteilungsleiter Michael Krichbaum am Dienstag.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Schulen in Hessen erinnern an Opfer der Amokfahrt
OregonRatingen

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website