• Home
  • Regional
  • Frankfurt am Main
  • Frankfurter Zoo: Otti der SeebĂ€r ist tot


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextOligarch tot im Pool gefundenSymbolbild fĂŒr einen TextLinienbus fĂ€hrt in Wohnhaus: VerletzteSymbolbild fĂŒr ein VideoFeuerwerk eskaliert völligSymbolbild fĂŒr ein VideoErstaunliche Studie: Pille statt Sport?Symbolbild fĂŒr einen TextFrauen-EM: Spielplan zum AusdruckenSymbolbild fĂŒr ein VideoUkrainer machen Schrott zu KampfmobilenSymbolbild fĂŒr einen TextRiesiges Hakenkreuz in Feld gemĂ€htSymbolbild fĂŒr einen TextDiese Rufnummern sollten Sie blockierenSymbolbild fĂŒr einen TextPremiere bei NDR-TalkshowSymbolbild fĂŒr einen TextHerzogin Kate "nahm Auftrag sehr ernst"Symbolbild fĂŒr einen TextNeue Details zu Lindner-Hochzeit bekanntSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserHarter Vorwurf gegen Bill Kaulitz Symbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Frankfurts letzter SeebÀr ist gestorben

Von t-online, RF

11.05.2022Lesedauer: 1 Min.
SeebÀr Otti (Archivbild): Der 20-jÀhrige Seebulle hatte einen Tumor in der Lunge.
SeebÀr Otti (Archivbild): Der 20-jÀhrige Seebulle hatte einen Tumor in der Lunge. (Quelle: Zoo Frankfurt)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der sĂŒdafrikanische SeebĂ€r Otti ist verstorben: Er war der Letzte seiner Art im Frankfurter Zoo. Otti war ĂŒber viele Jahre fĂŒr die Nachzuchten in der SeebĂ€ren-Gruppe zustĂ€ndig.

Der Frankfurter SeebĂ€r Otti ist tot – das berichtet der Frankfurter Zoo am Anfang der Woche. Bei der Obduktion wurden ein großflĂ€chiger Tumor und Metastasen in der Lunge gefunden.

Wenige Tage vor seinem Tod stellten die Pflegerinnen und Pfleger des Zoos in Frankfurt am Main fest, dass es dem fast 20 Jahre alten Otti nicht gut geht: Er verweigerte die Nahrungsaufnahme und hielt sich ausschließlich im großen Wasserbecken auf. Auch mit Fisch und gutem Zureden war er nicht an Land zu bekommen.

Um eine veterinĂ€rmedizinische Untersuchung zu ermöglichen, wurde damit begonnen, das Wasser im Becken abzulassen. Doch leider zu spĂ€t – der SeebĂ€r verstarb noch am selben Abend.

Mit dem Tod von Otti gibt es keinen SeebÀren mehr im Frankfurter Zoo

Otti war der Letzte seiner Art im Frankfurter Zoo: Lange Zeit war er fĂŒr den Erhalt der Zucht zustĂ€ndig. Insgesamt zeugte er siebzehnmal Nachwuchs – viele seine Nachkommen sind in Zoos auf der ganzen Welt verteilt. Welche Robbenart nun die Anlage wiederbesetzen wird, ist noch unklar.

SeebĂ€ren bewohnen die marinen GewĂ€sser des sĂŒdlichen Afrikas und leben in einer sogenannten Haremsstruktur mit einem erwachsenen Bullen und mehreren Weibchen. Die Lebenserwartung fĂŒr SeebĂ€ren liegt bei 25 Jahren. Erst letzte Woche vermeldete der Frankfurter Zoo einen weiteren Verlust: Die Gorilla-Dame Dian musste eingeschlĂ€fert werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Nein zu MĂŒller als Frankfurter Polizeichef"
Von Roxana Frey

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website