• Home
  • Regional
  • Frankfurt am Main
  • Schwarzarbeit und Steuerbetrug: Prozess gegen Unternehmer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUnfall: Hollywoodstar Anne Heche ist totSymbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für einen TextPolizei ruft RKI zu Einsatz in BerlinSymbolbild für einen TextWohin wechselt Mick? Onkel ahnt etwasSymbolbild für einen TextZwei Drittel sind für MaskenpflichtSymbolbild für ein VideoAttentat: Salman Rushdie wird beatmetSymbolbild für einen TextMann sperrt sich aus Wohnung aus – totSymbolbild für einen TextChina-SUV lädt in Rekordzeit aufSymbolbild für einen TextSpielabbruch in der Regionalliga-WestSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextPolizeihund beißt PartygästeSymbolbild für einen Watson TeaserEx-GNTM-Siegerin packt aus – "gezwungen"Symbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Schwarzarbeit und Steuerbetrug: Prozess gegen Unternehmer

Von dpa
25.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Justitia
Eine Statue der Justitia steht unter freiem Himmel. (Quelle: Arne Dedert/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wegen Vorwürfen von Schwarzarbeit und Steuerhinterziehung steht seit Mittwoch ein 39 Jahre alter Reinigungsunternehmer vor dem Landgericht Frankfurt. Der Anklage zufolge soll der Geschäftsführer 80 osteuropäische Arbeitskräfte ohne Anmeldung beschäftigt haben. Der dadurch entstandene Schaden beläuft sich laut Staatsanwaltschaft auf mehr als 250.000 Euro.

Am ersten Verhandlungstag wurden 61 der 80 Einzelvorwürfe aufgrund von Verjährung fallengelassen. Die Taten datierten teilweise bereits bis in die Jahre 2011/2012 zurück. Zu den übrig gebliebenen Anklagepunkten äußerte sich der Angeklagte nur knapp: Er sei im fraglichen Zeitraum zwar Geschäftsführer gewesen, habe aber mit der tatsächlichen Firmenleitung wenig zu tun gehabt. Für den Umgang und die Anmeldung der Arbeitnehmer sei ein Kollege zuständig gewesen.

Die Wirtschaftsstrafkammer will nun sämtliche betroffene Arbeitnehmer im Zeugenstand vernehmen, um die Leitungsstrukturen in dem Unternehmen aufklären zu können. Ende Juni soll der Prozess dann abgeschlossen werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Ein Wochenende Rock 'n' Roll: Bad Nauheim feiert den "King"
ArbeitnehmerSteuerhinterziehung

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website