Sie sind hier: Home > Regional >

Altintop bedauert Schalke-Niedergang: "Tut in der Seele weh"

Gelsenkirchen  

Altintop bedauert Schalke-Niedergang: "Tut in der Seele weh"

13.04.2021, 06:51 Uhr | dpa

Altintop bedauert Schalke-Niedergang: "Tut in der Seele weh". Hamit Altintop

Hamit Altintop in Aktion. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der wohl bevorstehende Abstieg des Fußball-Traditionsclubs FC Schalke 04 tut Ex-Spieler Hamit Altintop "in der Seele weh und ist einfach traurig". Es werde schwer für die Königsblauen, sagte der gebürtige Gelsenkirchener der "Bild"-Zeitung und verwies auf die Probleme des Hamburger SV in der 2. Bundesliga. "Es ist leider das große Thema der letzten 15 Jahre: Seit Rudi Assauer weg ist, wurden viel zu viele Fehler gemacht."

Altintop, der als Botschafter für das Champions-League-Finale in Istanbul fungiert, wäre bereit, seinem Ex-Club zu helfen. "Bisher ist keiner auf mich zugekommen. Aber als Gelsenkirchener Jung würde ich natürlich mit anpacken", betonte Altintop, der in der Bundesliga für Schalke, den FC Bayern und Darmstadt 98 spielte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal