• Home
  • Regional
  • Schalke auf Aufstiegskurs: 3:0 über Heidenheim


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchüsse vor Nachtclub in Oslo – ToteSymbolbild für einen TextAuto rast in GeburtstagsfeierSymbolbild für einen TextRussen legen J.K. Rowling reinSymbolbild für einen TextWaldbrand beschäftigt weiter FeuerwehrSymbolbild für einen TextOlympische Kernsportart vor dem AusSymbolbild für einen TextPolizisten brechen Frau AugenhöhleSymbolbild für einen TextGiffey fällt auf falschen Klitschko reinSymbolbild für einen TextPolizist bei Drogeneinsatz schwer verletztSymbolbild für ein VideoRiesige Wasserhose rast auf Urlaubsort zuSymbolbild für einen TextFrankfurt verpflichtet WunschstürmerSymbolbild für einen TextTouristin: "Grausame" Behandlung auf MaltaSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Spielerin offen über KrebserkrankungSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Schalke auf Aufstiegskurs: 3:0 über Heidenheim

Von dpa
09.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Mike Büskens
Schalkes Trainer Mike Büskens gibt Anweisungen. (Quelle: David Inderlied/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der FC Schalke 04 hat seinen Aufwärtstrend fortgesetzt und ist der avisierten Rückkehr in das Fußball-Oberhaus einen großen Schritt näher gekommen. Beim 3:0 (1:0) über den 1. FC Heidenheim gelang dem Team von Trainer Mike Büskens der vierte Sieg in Serie und der Sprung auf Rang eins. Vor 57 126 Zuschauern in der Veltins Arena sorgten Dominick Drexler (35. Minute), Ko Itakura (52.) und Simon Terodde (90.+6) am Samstag für den verdienten Sieg des Revierclubs. Damit rangiert der Bundesliga-Absteiger erstmals in dieser Saison auf einem direkten Aufstiegsplatz, kann aber am Abend von Darmstadt noch von der Spitze verdrängt werden.

Den besseren Start in die Partie erwischten jedoch die Gäste. Nur den schnellen Reaktionen von Torhüter Martin Fraisl war es zu verdanken, dass Schalke bei einer Doppelchance der Heidenheimer Jan Schöppner und Tim Kleindienst (9.) nicht früh in Rückstand geriet. Dagegen nutzte der Revierclub gleich seine erste Gelegenheit, als Drexler per Kopf aus kurzer Distanz traf. Erst danach übernahm Königsblau mehr und mehr die Regie. Ein sehenswerter Treffer von Itakura, der zuvor zwei Gegenspieler ins Leere laufen ließ, bescherte die Vorentscheidung. Mit dem Treffer in der Schlussminute durch Terodde zum 3:0 fiel die Niederlage für die tapferen Heidenheimer zu hoch aus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Waldbrand beschäftigt weiter Feuerwehr
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft
1. FC HeidenheimDarmstadtFC Schalke 04GelsenkirchenMike Büskens

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website