Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

TWB-Mitarbeiter dürfen nicht auf Maikundgebung in Hagen reden

1. Mai im Volkspark  

TWB-Mitarbeiter dürfen nicht auf Maikundgebung reden

30.04.2019, 11:03 Uhr | t-online.de, jwi

TWB-Mitarbeiter dürfen nicht auf Maikundgebung in Hagen reden. Bei der Kundgebung am Tag der Arbeit dürfen die entlassenen TWB-Mitarbeiter nicht reden. Grund ist ein Streit zwischen Betriebsrat und Gewerkschaft. (Symbolfoto) (Quelle: imago images/Joachim Sielski)

Bei der Kundgebung am Tag der Arbeit dürfen die entlassenen TWB-Mitarbeiter nicht reden. Grund ist ein Streit zwischen Betriebsrat und Gewerkschaft. (Symbolfoto) (Quelle: Joachim Sielski/imago images)

Bei der Kundgebung am 1.Mai im Volkspark von Hagen dürfen die gekündigten Mitarbeiter des Automobilzulieferers nicht reden. Der DGB hat abgesagt.

Bei der Maikundgebung in Hagen gibt es Ärger. Nach den Entlassungen beim Automobilzulieferer TWB dürfen die gefeuerten Arbeiter nicht im Volkspark auf der Bühne das Mikrofon ergreifen, berichtet die Westfalenpost (WP).

Laut der Zeitung habe der DGB den frustrierten Mitarbeitern abgesagt und zitiert den Betriebsratsvorsitzenden Orhan Aksu: "Wir haben einfach angefragt, ob wir einen Sprecher stellen dürfen. Man hätte doch mal bei uns nachfragen können. Stattdessen haben wir einfach eine Absage erhalten.“

IG BCE-Chef Vassiliadis spricht in Hagen am Tag der Arbeit

Anlass für die Absage ist offenbar ein Streit zwischen Teilen der Mitarbeiter, der Gewerkschaft IG Metall und dem Betriebsrat über einen angeblich versprochenen Arbeitskampf. Besonders in dem Streit: 2018 sei der TWB-Belegschaft ein Rederecht am Tag der Arbeit in Hagen angeboten worden, aber nicht angenommen worden, berichtet die WP.

Die Kundgebung am Mittwoch beginnt um 9.30 Uhr mit einer Andacht in der Johanniskirche. Ein Demonstrationszug führt anschließend über den Märkischen Ring, durch die Fußgängerzone zum Friedenszeichen und dann weiter zum Volkspark. Dort beginnt um 11 Uhr das Kinderfest. Für 11.15 Uhr ist eine Rede vom Vorsitzenden der IG Bau, Chemie und Energie, Michael Vassiliadis, geplant. Ab 12 Uhr soll es Livemusik der Band "Sons of Gastarbeiter" geben. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal