Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

43-Jähriger entflieht Polizei und kracht in anderes Auto

Hagen  

43-Jähriger entflieht Polizei und kracht in anderes Auto

20.01.2020, 09:40 Uhr | dpa

43-Jähriger entflieht Polizei und kracht in anderes Auto. Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Bei einer kilometerlangen Verfolgungsfahrt mit der Polizei hat ein 43-Jähriger in Hagen einen schweren Unfall verursacht. Der Autofahrer habe am späten Sonntagabend im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Herdecke nicht auf Anhaltezeichen der Beamten reagiert und sei einfach weitergefahren, sagte ein Sprecher der Polizei am Montag. Der Mann habe anschließend Ampeln missachtet und sei mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren. In der Hagener Innenstadt sei er schließlich - von mehreren Streifenwagen verfolgt - in das Auto eines 24-Jährigen gekracht. Beide Fahrer kamen verletzt in ein Krankenhaus. Die Wagen wurden abschleppt. Laut Polizei gab es bei dem 43-Jährigen Hinweise auf Drogenkonsum.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal